Finanzen

Unzuverlässiges Kraftwerk

Alleine im 2013 musste das AKW fünf Mal ungeplant vom Netz genommen werden (vgl. REMIT).

  • Ein solches Kraftwerk ist kein Garant für eine zuverlässige Stromproduktion, auf welche die Schweizer Wirtschaft zählt.
  • Jede Notabschaltung belastet ein AKW:

“Zu dieser Versprödung als Ursache für reduzierte Festigkeitseigenschaften des Reaktordruckbehälters kommt die Ermüdung des Materials durch das An- und Abfahren des Kernkraftwerkes. Reaktorschnellabschaltungen verstärken diesen Effekt noch.” (D. Majer, Risiko Altreaktoren)

Fehlende Motivation der BKW

Ins veraltete AKW soll möglichst nichts mehr investiert werden, der BKW scheint dazu jegliche Motivation zu fehlen.

Die BKW setzt sich über die Vorgaben des ENSI mehrheitlich hinweg, indem sie die grosszügig gewählte Frist von 2017 ignoriert. Ob das ENSI dieses böse Spiel  mitspielen will, ist unklar. Es hat den Ball der BKW mit der Aufforderung zurück gespielt, genauere Angaben zu den geplanten Nachrüstungen zu liefern. Statt 170 Mio Franken will die BKW nur gerade 15 Mio Franken investieren.