Für Atommüll ­ kein Endlager  in Sicht

Weltweit gibt es bis heute kein sicheres Endlager für hochradioaktiven Müll.
Ein Atommüll­-Endlager müsste ein geologisch über sehr lange Zeiträume stabiler Ort sein. Seine Umgebung dürfte chemisch nicht mit dem eingelagerten Müll und den Behältern reagieren. Der Ort müsste weit weg von der Biosphäre, von potenziellen Rohstoffquellen und von menschlichen Einflüssen liegen. Das Gebiet dürfte nicht ins Meer entwässern.

Weltweit hat bisher niemand einen solchen Ort  gefunden. Ob es ihn gibt, ist mehr als fraglich. (www.100­gute­gruende.de)

Auch die NAGRA kennt keinen solchen Ort (NAGRA = Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle).

Mehr erfahren Sie im nächsten Amtsanzeiger!